Hormonyoga

Hormonyoga ist eine Therapieform, die Frauen auf eine natürliche Art während der Wechseljahre effektiv unterstützen kann, ihren Hormonhaushalt in Balance zu bringen, um sich dadurch vital und ausgeglichen zu fühlen. Da bereits ab dem 35. Lebensjahr der Östrogenspiegel langsam zu sinken beginnt, können Frauen schon in diesem Alter von Hormonyoga profitieren. Ebenfalls hilfreich ist dieser Übungsweg auch bei Menstruations- bzw. Zyklusbeschwerden, sowie unerfülltem Kinderwunsch.
 
Bei Hormonyoga handelt es sich um eine Kombination aus Körperhaltungen, speziellen Atemtechniken, sowie gezielter Energielenkung. Diese sind so konzipiert, dass sie vor allem das Drüsensystem (Eierstöcke, Schilddrüse, Hypophyse und Nebennieren) ansprechen. Zudem umfasst Hormonyoga gezielte Übungen zur Stressbewältigung und zur allgemeinen Beruhigung des vegetativen Nervensystems. Die Hormonyoga-Therapie wurde von der Brasilianerin Dinah Rodriguez entwickelt und ihre positive Wirksamkeit in umfangreichen Studien belegt.

  

 Hormonyoga darf nicht praktiziert werden bei Krebserkrankungen, Myomen, Endometriose, Schilddrüsenüberfunktion, Schwangerschaft, starker Osteoporose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und behandlungsbedürftigen Depressionen. Bei Gesundheitsproblemen ist es ratsam einen Arzt hinzuzuziehen.
Das Üben erfolgt auf eigene Verantwortung.


Zur Zeit findet leider kein Hormonyogakurs statt.


OFFENE STUNDEN

Mittwochs, 19.00 Uhr - 20.15 Uhr

YIN & YANG YOGA

YOGA & mehr Landshut

aktuell nur ONLINE

 

 

YOGAKURSE

YIN  YOGA

Montags, 19.15 - 20.45 Uhr

VHS Landshuter Land Außenstelle Altdorf

Kurs pausiert

 

 

VINYASA FLOW YOGA
SV Münchnerau

Montags, 17.15 - 18.30 Uhr

AKTUELL NUR ONLINE

Dienstags, 9.15 - 10. 30 Uhr

Kurs pausiert